Kostenloser Versand in Deutschland bei Bestellungen über 50€

Newsletter Mai 2015: Wunder geschehen

Geht aber und predigt und sprecht: „Das Himmelreich ist nahe herbeigekommen.“ Macht Kranke gesund, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt böse Geister aus. –Matthäus 10,78

Liebe Freunde,

1c040114-8672-4752-a40b-390351c37d82Palmsonntag 2015: Nach einer massiven Hirnblutung und hohem Innendruck auf dem Gehirn wird mein guter Freund Matthias, der in den USA lebt, operiert, um den Druck im Kopf zu verringern. Während der Operation hört sein Großhirn auf zu funktionieren. Nur das Stammhirn sendet noch leichte Signale. Die Ärzte entscheiden, ihn an lebenserhaltende Maschinen anzuschließen. So wollten sie seiner Familie, die erst am Osterwochenende aus Deutschland anreisen konnte, ermöglichen, sich von ihm noch im „lebenden“ Zustand zu verabschieden. Für danach stand die Entscheidung an, die Maschinen abzustellen.
Eine Woche des Schmerzes und der Trauer begann – und des Flehens zu Gott, er möge doch ein Wunder tun und den Eltern den Sohn, der Frau den Mann, den kleinen Kindern den Vater und den Freunden den Freund erhalten. Ich habe Ostern noch nie so intensiv erlebt. Den Schmerz der Jünger nachfühlen können, die Jesus begraben mussten. Die Verwirrung. Die Sehnsucht.
Ostermontag: Der Arzt macht einen Routinecheck. Er sagt Matthias, was er tun soll. Matthias reagiert! Er drückt auf Anweisung die Hand, hebt den Daumen hoch – der Arzt rennt geschockt aus dem Zimmer.

So was gibt es nicht! Seitdem gibt es Tag für Tag weitere gute Nachrichten. Matthias ist noch schwach, wird noch zum Teil beatmet (Gebetsanliegen), aber kann auf dem Keyboard schon wieder Hymnen spielen, essen, sich auf dem Handy Filme seiner kleinen Kinder ansehen…
Ich weine vor Glück! Selbst zwei Wochen nach dem Wunder.
Auf meinem Blog beschreibe ich es ausführlich:
http://kerstinhack.de/glaube/das-zweitbeste-ostern-aller-zeiten-er-ist-wieder-da/

c36b8e0f-a81b-4493-b72b-c087988167b1Zugleich sehne ich mich danach, mehr derartiges zu sehen. Nicht aus Sensationslust. Sondern weil Wunder einfach manchmal nötig sind, wo menschliche Kraft an ihre Grenzen kommt.  Ich habe oft für kranke Menschen gebetet. Aber bisher habe ich im Schnitt nur alle 10 Jahre auf Gebet für die Heilung anderer hin etwas erlebt, was über menschliche Möglichkeiten hinausging und wohl als Wunder bezeichnet werden könnte.
Alle zehn Jahre ein Wunder – ganz ehrlich: Ich finde das ziemlich wenig. Jesus sagt seinen Jüngern: „Predigt, heilt, weckt Tote auf, befreit Menschen aus dämonischer Verstrickung.“ Es klingt so, als ob das das Natürlichste und Einfachste der Welt ist.
Für manche Menschen ist es das auch. Die Engländerin Aliss Cresswell erlebt in ihrem Café, bei Seminaren oder im Supermarkt im Durchschnitt pro Tag ein Heilungswunder. Von Arthritis, Lähmung, Knochenbrüchen. In ihrem Buch „Übernatürlich natürlich“ beschreibt sie einige davon.

So wie Jesus seinen Jüngern gezeigt hat, wie er Menschen heilt, bringt Aliss gern anderen bei, was sie selbst in diesem Bereich gelernt hat. Ich kann gut inspirierend schreiben und kraftvoll coachen – aber im Bereich Heilung bin ich bisher wenig wirkungsvoll. So wie ich das Schreiben und Coachen durch Weiterbildung und Abschauen von anderen  gelernt habe, möchte ich jetzt im Übernatürlichen wachsen lernen. Im Mai wird Aliss einen Monat lang eine andere Frau und mich trainieren. Viel Auseinandersetzung mit biblischen Texten dazu – und viel Herausforderung, selbst praktisch Hand anzulegen.
Auf meinem Blog erzähle ich, wie es dazu kam. Und ich werde dort auch von meinen Erfahrungen in England erzählen. Ihr könnt, wenn ihr wollt, also fast „live“ dabei sein.
http://kerstinhack.de/glaube/kann-man-wunder-bewirken-lernen/
Du kannst auf meiner „Kerstin Hack”-Internet-Seite auch meinen persönlichen Newsletter abonnieren, da werde ich dann auch berichten.

Auf dem Blog erzähle ich auch vom Umbau des Schiffes. Ich sehne mich danach, dass wir noch diesen Sommer fertig werden, damit das Schiff dann möglichst vielen Menschen dienen kann. Wenn du mithelfen möchtest, kannst du das tun, indem du

  • praktisch hilfst: Allein oder mit anderen für ein paar Tage kommst und mit anpackst (Mail an [email protected])
  • finanziell hilfst: Jeder Euro bringt das Schiff voran… (Konten siehe P.S.)

Buchtipps für alle, die im Übernatürlichen wachsen wollen

den-himmel-offen-sehen_400x400Den Himmel offen sehen. Natürlicher Umgang mit dem Übernatürlichen. Von Pat Cocking (Patricia King)
Das Buch erklärt, wie man sich für mehr von Gottes übernatürlichen Handeln öffnen kann. Der Schwerpunkt liegt im Prophetischen – also zu lernen, Gottes Stimme klarer zu erkennen. Aber auch der Bereich Heilung wird erwähnt. Es war eines unserer ersten Bücher, hat ein unscharfes Coverbild und viele Rechtschreibfehler. Ist aber trotzdem absolut lesenswert.
https://down-to-earth.de/den-himmel-offen-sehen.html

10er Pack zum Weitergeben: 60 Euro
https://down-to-earth.de/10er-pack-den-himmel-offen-sehen.html

Gottes Herrlichkeit erfahren. Ein Studien- und Trainingsheft. Von Pat Cocking
Wer tiefer wissen will, was Gottes Wort zum Übernatürlichen sagt, kann hier richtig tief graben. Thematisch sortiert findet man die wichtigsten Bibelstellen und kurze Impulse.
https://down-to-earth.de/gottes-herrlichkeit-erfahren.html

Gottes Verheißungen
Sich daran zu erinnern, was Gott uns zugesagt hat, kann unseren Glauben stärken. Das kann ein Türöffner für Gottes Handel sein.

Für mich ist die Reise nach England, das intensive Training und die Möglichkeit, von anderen zu lernen, ein Geschenk und eine Herausforderung. Ich bin richtig gespannt, was mich erwartet. Hab ein klopfendes Herz und weiche Knie. Und viel Vorfreude.
Gern nehme ich dich in mein Abenteuer mit hinein. Und inspiriere dich zu deinen eigenen.

Von Herzen

Kerstin Hack
Und das Team von Down to Earth

PS: Für die Reise nach England brauche ich selbst ein mittleres finanzielles Wunder. Einen Monat lang nicht arbeiten UND gleichzeitig höhere Ausgaben haben, ist als Selbstständige herausfordernd. Ein Tag England (Unterkunft, Kursgebühr, Verpflegung, Reisekosten) kostet ca. 50 Euro. Ich bin 30 Tage dort… ich sehe es aber als Investition in meine Zukunft und die Zukunft anderer.
Wenn du die Zeit unterstützen magst:
Konto:
Inhaberin: Kerstin Hack
Konto: 0478578209
BLZ: 10080000 (Commerzbank)
IBAN: DE59 1008 0000 0478 5782 09
BIC : DRESDEFF100
Paypal: [email protected]
Anonym (oder mit Namen) spenden fürs Schiff geht auch über Betterplace:
https://www.betterplace.org/de/projects/12684-heart-of-berlin-das-schiff-wird-umgebaut

Schreibe einen Kommentar