Shopping Cart

Kostenloser Versand in Deutschland bei Bestellungen über 50€

Newsletter September 2015: 3 Wege zu mehr Zufriedenheit

Hadere nicht mit Gott, dass er den Tiger schuf. Er schuf ihn ohne Flügel. Dafür sei dankbar. – Aus Indien

Liebe Freunde,

stell dir einmal vor, du lebst in einer Welt, in der die Menschen

  • auf kleine Pannen, wie etwa einen verschütteten Kaffee, gelassen reagieren
  • über alltägliche Dinge noch staunen können wie ein Kind, statt sich zu langweilen wie ein Erwachsener
  • sich über jedes halb- oder viertelvolle Glas freuen
  • sich selbst und einander sagen, wie froh sie über die Geschenke des Lebens sind

Oder in anderen Worten: Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der die Menschen die Kunst der Dankbarkeit noch beherrschen oder wieder erlernt haben.
Die Kunst der Dankbarkeit zu erlernen ist gar nicht so schwer. Und vor allem lohnt es sich. Menschen, die dankbar sind, leben gesünder, sind zufriedener und haben bessere Beziehungen. Das sind schon drei richtig gute Gründe dafür, die Kunst der Dankbarkeit zu lernen oder zu vertiefen. Ein bisschen dankbar sind wir alle ja schon.
Dankbarkeit besteht aus drei Säulen:

  • Das aktive und manchmal auch selektive Wahrnehmen des Guten, das wir haben. Nach dem Grundsatz: „Lobe den Herrn meine Seele und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.“
  • Das Vergleichen nach unten – mit den 99% der Menschheit, die in vieler Hinsicht weniger haben als wir.
  • Das aktive Ausdrücken des Dankes anderen und Gott gegenüber.

In so einer Welt wären die Menschen fröhlicher, gesünder und das Miteinander wäre reicher und harmonischer.
Muss das ein Wunschtraum bleiben? Ich und viele andere sind überzeugt davon, dass man die Kunst der Dankbarkeit lernen kann.  Deshalb rufen wir vom Oktober 2015 bis Oktober 2016 zu einem Jahr der Dankbarkeit auf.
Durch eine Internetseite und viele Aktionen werden Menschen inspiriert, der Dankbarkeit mehr Raum zu geben: Im eigenen Herzen, in der Familie, im Beruf, in der Gemeinde: http://jahr-der-dankbarkeit.net/

KIar – wir machen mit. Unsere Inspiration rund um Dankbarkeit:

DAN. Dankbar alles nehmen. Froh und zufrieden werden.
DAN ist unser neuer Online-Kurs, der 3 Monate lang mit je 2 Mails pro Woche DAN-ProduktbildAnleitung und Impulse gibt, wie man eine Haltung der Dankbarkeit entwickeln und auch in schwierigen Zeiten behalten kann. Der Kurs beginnt Anfang Oktober und kostet 99 Euro, wenn du ihn alleine, 90 Euro, wenn du ihn zusammen mit einem Freund oder einer Freundin machst. Preise für Gruppen, Hauskreise, Gemeinden auf Anfrage.
http://dte-training.de/dan

I-84_Dankbarkeit_PresseImpulsheft Dankbarkeit
Ein kleiner Einstieg in die Kunst der Dankbarkeit mit vielen praktischen Impulsen. Zum Selbstlesen. Oder zum Verschenken.
https://down-to-earth.de/ih-dankbarkeit.html

 

Quadro: Dankbar leben. Zufriedenheit entwickeln und entfalten.

Q-52_Dankbar-leben_PresseDankbarkeit kann und will gelernt sein. Dieses Quadro zeigt dir, wie es geht. Ideal auch für Gemeinden, Gruppen oder Hauskreise, die gemeinsam das Thema erarbeiten wollen.
https://down-to-earth.de/quadros/quadro-dankbar-leben.html

 

Danke, Leben. 365 Impulse, die Fülle zu entdecken Danke-Leben_Presse
Ein Inspirations- und Andachtsbuch, das dich 365 Tage lang begleitet, die Schätze im Alltag zu entdecken und zu feiern. Eine Fundgrube an Ideen, die das Leben bereichert. 365 Tage lang. Starten kannst du, wann immer du willst.
https://down-to-earth.de/buch-danke-leben.html

 

 

365 Tage Dank. Gutes sehen und genießen.365-Tage-Dank_Presse
Der immerwährende Kalender, der dich ein Leben lang mit schönen Bildern und Zitaten dabei begleitet, das halbvolle Glas zu sehen.
https://down-to-earth.de/365-tage-dank.html

2016 Dankbar sein
Ein Kalender mit wunderschönen Bildern und Zitaten – das Tiger-Zitat vom Anfang DtE-Kalender-2016 dieser Mail stammt daraus. Mit 52 Besser-leben-Tipps, die dich Woche für Woche zu einem reichen, dankbaren Leben inspirieren. Und wie immer macht dieser Kalender auch andere dankbar. Mit dem Erlös fördern wir Projekte für Frauen in Afghanistan, die nach der Flucht in die Heimat zurückgekehrt sind und sich eine neue Existenz aufbauen.
down-to-earth.de/kalender-dankbar-sein.html

Es gibt 1000 Gründe für Dankbarkeit. Und man kann tatsächlich lernen, sie zu sehen.
Wofür ich selbst gerade dankbar bin? Dass mir das Café um die Ecke in einer Arbeitspause einen Kaffee „auf Vertrauen“ gab, weil ich das Geld zu Hause vergessen hatte. So konnte ich eine Weile gemütlich in der Sonne sitzen und lesen. Und dafür, dass gerade so viele Menschen in unserem Land Flüchtlingen beim Ankommen helfen. Das finde ich zum Weinen schön. Danke an alle von euch, die sich beteiligen.

Von Herzen

Eure Kerstin Hack
Und das Team von Down to Earth

PS: Wir hatten es schon vor Monaten geplant – wie aktuell das wird, konnten wir nicht ahnen. In etwa drei Wochen erscheint das Quadro „Willkommenskultur leben. Flüchtlinge kennenlernen und unterstützen.“ Es zeigt, mit welchen Herausforderungen Flüchtlinge zu kämpfen haben und wie man sich allein oder mit anderen – passend zum eigenen Leben – engagieren kann.
Wenn ihr größere Mengen (mehr als 10 Stück) davon wollt, schickt mir eine Mail, dann lassen wir euch die Hefte direkt ab Druckerei schicken, damit ihr sie schnellstmöglich habt. Wie immer 5 Euro pro Quadro, 45 Euro für den 10er-Pack.

0 0 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Mich interessiert, was du denkst. Erzähle es uns hierx
()
x