Produktivität: Schritt für Schritt zum Weltmeister

Sommer 2018: Die WM steht vor der Tür und es gilt, einen Weltmeistertitel zu verteidigen.

Viele deutsche und ausländische Kommentatoren der letzten WM haben erwähnt, dass der Deutsche Fussballbund seit Jahren intensive Aufbauarbeit und Kinder- und Jugendförderung macht. Die Basis muss stimmen, damit es oben eine gute Spitze gibt. Und dass Jogi Löw diese Mannschaft Schritt für Schritt aufgebaut hat. Trainingslager für Trainingslager. Spiel für Spiel. Übung für Übung. Am Ende hat sich das bezahlt gemacht. 

Immer wieder musste ich nach dem Sieg der deutschen Mannschaft an ein Zitat denken: 

Die  meisten Menschen überschätzen, was  sie  in einem  Jahr  tun  können  und unterschätzen, was  sie  in 7  Jahren  tun  können. – Bodo Schäfer

Dieses Zitat gibt einen wichtigen Hinweis, wie man Produktivität im Leben erzielen kann. Es begleitet mich seit Jahren. Ich bin eine Frau, die Potential sehen kann. Und wie alle Visionäre sehe ich das Ziel klar vor Augen – die Entfernung dahin nicht genauso klar. Ich neige dazu, loszustürmen und dann enttäuscht zu sein, wenn Dinge sich nicht so (schnell) entwickeln, wie ich es erwarte. In den letzten Jahren habe ich es gelernt, das Ziel vor Augen zu behalten – aber die kleinen Schritte wertzuschätzen. 

Sich auf das kleine Ziel konzentrieren

Gelernt habe ich das von einem Coach, der mir mal erzählte, dass er durch mehrere hohe Wellen kilometerweit vom Strand abgetrieben wurde und – als er sah, wie weit draußen er war, vor Schreck einen Krampf in den Armen und Beinen bekam und nur noch seine Hände bewegen konnte. Die setzte er ein, um sich zentimeter um Zentimeter wieder in Richtung Strand zu bewegen. Er blickte bewusst nicht ständig auf das noch weit entfernte Ziel, sondern konzentrierte sich auf das, was er jetzt tun konnte.

So wie Sir Edward Hillary, der europäische Erstbesteiger des Mount Everest – zitiert in Coaching – erfrischend einfach, S. 57. 

Wir hatten eine sehr eine sehr einfache Ausrüstung und sehr primitive Klettertechniken. Das Einzige, was wir wirklich gut konnten, war, eine Stufe nach der anderen in Schnee und Eis zu schneiden. In aller Bescheidenheit kann ich sagen, dass wir darin Weltmeister  waren, einfach immer die nächste kleine Stufe zu schneiden, die uns erlaubte, den nächsten kleinen Schritt Richtung Ziel zu machen. – Sir Edmond Hillary 

Produktivität durch konstantes Weitergehen

Produktivität ist wirtschaftswissenschaftlich das Verhältnis von Input zu Output. Im Leben von anderen sieht man oft nur den Output und erkennt nicht, wieviel sie investiert haben, um zu diesem Ergebnis zu kommen.

Manchmal beneiden andere Menschen mich dafür, dass ich so viele Bücher geschrieben und publiziert habe. Oder dafür, dass ich ein Schiff besitze. Sie vergessen dabei vielleicht, dass 10.000 und mehr Schritte bis zum Ziel nötig waren und sind: Wort für Wort, Zeile um Zeile, Korrektur um Korrektur, Grafik für Grafik entstehen Bücher. Und Zentimeter um Zentimeter, Rostabkratzen um Rostabkratzen, wird das Schiff bewohnbar. 

Große Ziele habenUnbedingt. Klein anfangen: Unbedingt Und dann Schritt für Schritt gehen, trotz aller Hindernisse und Rückschläge … bis man das Ziel erreicht hat. Es muss ja nicht unbedingt Weltmeister sein… 


Produktivität und ErfolgWie du dein Leben erfolgreich meistern kannst, beschreibe ich in meinem Buch Erfolg. schlicht + ergreifend. Darin geht es darum, wie jeder seine eigenen Erfolgskriterien finden und für das eigene Leben definieren kann. Denn wer sich nur an dem misst, was »man« für erfolgreich hält, lebt nach den Erfolgskriterien anderer.

Einen super Tipp, wie du erfolgreich sein kannst, bekommst du auch gratis in meinem Januar Beitrag Vision – vom Ziel her rückwärts planen.

© Down to Earth 2000-2019 | Alle Preise inkl. der gesetzlichen MwSt. | Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis in diesem Online-Shop.