Newsletter März 2015: IDA

Einen Menschen lieben heißt, ihn so sehen, wie Gott ihn gemeint hat. –Fjodor M. Dostojewski

Liebe Freunde,

67edb834-0b6b-4130-acad-b84a2d70577c

Viele Menschen beziehen dieses wunderschöne Zitat – einen Menschen so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat – auf andere Menschen. Sie wünschen sich, ihre Mitmenschen so zu sehen, wie Gott sie sich gedacht hat. Das ist wunderbar.

Wäre es nicht ein Traum, wenn du dich selbst auch so sehen könntest? So wie Gott dich gedacht hat. Wäre es nicht wunderbar, wenn du verstehen könntest, was ihn bewegte, als er dich schuf? Wir sind nicht alle gleich – du bringst etwas anderes von Gott zum Ausdruck, als ich es tue.

  • Was genau ist deine Einzigartigkeit?
  • Was hat Gott sich wohl gedacht, als er dich geschaffen hat?
  • Was spürt er, wenn er dich sieht?

Wer sich sehen kann, wie Gott ihn gemeint hat, wird sich lieben. Denn Gott hat uns voller Liebe geschaffen und gemeint.

Doch das Sehen wird oft erschwert. Wir haben Schablonen im Kopf: So sollte man sein! So sollte man handeln – als guter Mensch, guter Christ usw. Wir spüren Scham, weil wir denken, dass wir nicht gut genug sind. Wir vergleichen uns mit anderen: Der oder die ist schlauer, schöner, erfolgreicher, glücklicher als wir.
All das schmerzt.

Wie Gott uns gemeint hat können wir nur begreifen,

  • wenn wir ihm selbst tief begegnen.
  • wenn wir ihn fragen – und tief im Herzen eine Antwort erhalten.
  • wenn wir ihn als liebenden, kreativen Vater sehen
  • wenn wir in seinen Augen unsere Bestimmung lesen.

Vielen Menschen fällt das nicht leicht. Sie wissen im Kopf, dass Gott sie liebt. Aber haben es im Herzen nicht wirklich erfasst.

Ich fände es wunderbar, wenn das anders wäre – wenn du tief im Herzen deine Einzigartigkeit begreifen und regelrecht feiern könntest. Wenn du sagen kannst: „Ja, so hat mein Gott sich mich gedacht!“

Ich bin tief überzeugt davon, dass es möglich ist, Gott näher und tiefer zu erleben. Ich möchte dich in den nächsten Wochen an die Hand nehmen und dich behutsam Schritt für Schritt in Gottes Nähe führen.

Konkret habe ich basierend auf dem Quadro Gottes Vaterliebe von Manfred und Esther Lanz einen Online-Kurs entwickelt: IDA – In Deinen Armen. Gottes Vaterliebe erfahren.
2 x pro Woche erhältst du eine Mail mit

  • Inspiration dazu, wie du dein Herz öffnen, Blockaden entfernen und Gott erfahren kannst.
  • Tipps und Anregungen für ganz praktische Schritte.
  • Viele weiterführende Buch-, Video und Internet-Tipps

Kurz: Ein reiches Buffet, voller Schätze, die deine Seele nähren und stärken können.
Mehr erfährst du auf der Internet-Seite von IDA.

IDA startet erstmals Anfang April. Du kannst dich jetzt schon anmelden.

Zeitgleich starten auch die Online-Kurse

  • LEA. Leichtigkeit, Energie und Ausstrahlung. Ideal für alle, die körperlichen und seelischen Ballast loswerden und leichter leben lernen möchten.
  • SAM. Seine Arbeit meistern. Für alle, die entspannter und effektiver arbeiten wollen. Früher Feierabend machen und trotzdem wissen: Ich hab was geschafft.

Ganz herzliche Einladung, dabeizusein: http://dte-training.de/anmeldung
Du kannst den Kurs auch an Menschen verschenken, denen du eine tiefere Erfahrung mit Gottes Liebe wünscht. In unserem Shop kannst du einen Gutschein erwerben.

Ein paar Tipps um die Wartezeit zu überbrücken, bis IDA beginnt.

Ich bin einfach nur glücklich, IDA anbieten zu können, weil ich weiß, wie viele Menschen darunter leiden, Gottes Liebe nicht wirklich tief ergreifen zu können. Und ich gern meinen Teil dazu beitragen möchtest, dass du in einigen Wochen sagen kannst:
„Ich sehe mich – wie Gott mich gemeint hat. Voller Liebe.“

Melde dich am besten gleich an, wenn du dich danach sehnst, dass die Dinge anders werden.

Eine Bitte von mir: Wenn du auch anderen Menschen diese Erfahrung wünschst, dann leite diese Mail weiter.

Von Herzen

Deine

Kerstin Hack
und das Team von Dowwn to Earth

PS: Schon mal vormerken. LIVE Events mit uns!

21. März: Frauenfrühstück im Chiemgau – zu SWING. Mit Kerstin Hack.

23. Juni: Erfolgreich als Coach. Mein Profil entwickeln und die passenden Kunden finden (Kerstin Hack)
24.-25. Juni: Innere Blockaden lösen (Christoph Schalk)
25. – 26. Juni: Vergeben lernen (Kerstin Hack)

Mehr unter:
http://dte-training.de/termine

Bildquelle: iStock

© Down to Earth 2000-2019 | Alle Preise inkl. der gesetzlichen MwSt. | Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis in diesem Online-Shop.