Das Geheimnis, entspannt produktiv zu sein

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus, so geht ein deutsches Volkslied. Überall grünt und sprießt es. Was für ein passendes Bild für Wachstum und Produktivität – unser Thema des Monats.

Vielleicht spürst du die Sehnsucht, dass aus deinem Leben etwas Gutes, Produktives hervorkommt. Doch nicht alles, was austreibt, braucht man wirklich. Bei Bäumen sind es Äste, die keine Frucht hervorbringen und nur Kraft kosten. Bei uns Menschen gibt es Aktivitäten, die uns beschäftigt halten, ohne dass dadurch echter Nutzen entsteht.

Die beste Arbeit ist die, die du nicht tust

Krafträuber für das Wesentliche sind die Dinge, von denen man denkt: Dies sollte ich eigentlich irgendwann mal tun. Diesen Text sollte ich eigentlich mal lesen, jenes Rezept mal ausprobieren, diesen Gegenstand reparieren, jene Studie genauer ansehen.
Der erste Tipp zum entspannten Arbeiten: Gehe deine innere oder schriftliche To-do-Liste durch und überlege dir: Was werde ich wahrscheinlich ohnehin nie tun? Das kannst du dann entspannt von der Liste streichen.

InspirationsbergBei mir hatten sich in 18 Jahren Selbstständigkeit 18 Kilo Papiere mit „das solltest du mal tun“-Aufgaben angesammelt. Ein Alptraum, den ich irgendwann mutig und entschlossen angegangen bin. Manches habe ich sofort getan. Vieles einfach weggeworfen. Als die unrealistischen To-dos weg waren, war ich zutiefst erleichtert.

Arbeit produktiv angehen

Papier StrategieAuch wenn du gut sortiert hast – es kommt ständig Neues dazu. Du kannst die von mir entwickelte PAPIER-Strategie beim Sortieren der Aufgaben anwenden, die du auf Papier oder auch elektronisch erhältst.

Falls du dir das Lesezeichen ausdrucken magst, findest du es hier.

P wie Papierkorb (elektronisch oder physisch):
Alles, was du nicht tun musst und was dich deinen Zielen nicht näher bringt, kommt  hier rein.

A Anderen geben: Aufgaben, die du delegieren kannst, sofort mit einer kurzen, klaren Beschreibung des erwünschten Zieles an die entsprechende Person weitergeben.

P Planen, was damit zu tun ist: Leg Dinge nicht auf die Seite, sondern triff am besten sofort eine Entscheidung und notiere sie kurz, z. B.: Ich will  zurückrufen, überweisen, testen. Das spart dir beim nächsten Anfassen das Lesen und Überlegen.Wenn die Handlung weniger als zwei Minuten beansprucht, mache sie gleich.

I In die Ablage: Mails oder Unterlagen, mit denen du nichts tun musst, die aber alsReferenz wichtig sind, ablegen. Und zwar gleich. Nicht erst auf den Stapel legen, sonstmusst du sie später wieder lesen und darüber nachdenken.

E Erledigen: Tue das, was nötig ist, um die Aufgabe oder den nächsten Teilschritt abzuschließen.

R Richtig gemacht: Klopfe dir innerlich auf die Schulter. Freue dich über dein konsequentes Handeln. 

  • Denk mal
    Bei welchem der sechs Schritte bist du oft inkonsequent? Wie könntest du inder Umsetzung konsequenter werden auf dem Weg zu mehr Produktivität?
  • Mach mal
    Schreibe dir die Schritte der Papier-Strategie auf und übe sie ein. Du kannst Finger und Handfläche als Gedächtnisstütze nehmen.

So wirst du entspannt produktiver

Der Text ist eines von 28 hilfreichen Kapiteln aus dem Quadro Arbeitsorganisation. Die Dinge gut geregelt kriegen von Christoph Schalk.

 

 

Auch sehr hilfreich beim Arbeiten ist das Quadro Aufgeräumt. Dingen und Aufgaben Struktur geben.

Beide Hefte erklären dir, wie du Aufgaben und Dinge besser ordnest. Sie helfen dir, Schritt für Schritt eine Struktur zu entwickeln, die dein Leben leichter macht.

 

Wenn dir Loslassen von Dingen oder Aufgaben schwerfällt, dann empfehle ich dir das Impulsheft Loslassen, das dir gute Tipps für den Befreiungsschlag schenkt.

 

Ganz ehrlich: Die Impulshefte und Quadros empfehle ich dir nicht, weil ich davon reich werde. Vom Verkaufspreis bleiben – nach Abzug aller Kosten – weniger als 10 % bei mir hängen. Und darauf muss ich dann noch Steuern zahlen.

Ich empfehle dir Quadros, weil ich – außer persönlichem Coaching – nichts kenne, was besser hilft, neue, gute Verhaltensweisen zu entdecken und einzuüben. Von daher: Wenn du es ernst damit meinst, dass dein Leben entspannter und besser werden soll – dann hol sie dir!

Ich wünsche dir viel Freude auf dem Weg zu mehr Produktivität und Frucht.

Das Titelbild vom kraftvollen Baum ist eines von 5 Motiven der Serie „Impulskarten Hoffnung“. Die schönen Karten gibt’s im Set. Du kannst sie als Geschenkanhänger, Tischdeko oder Grußkarte nehmen.

© Down to Earth 2000-2019 | Alle Preise inkl. der gesetzlichen MwSt. | Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis in diesem Online-Shop.